+49 35 81 42 86 44
Wir beraten Sie gern persönlich
 
 

Glamouröse Silvesterfeier im 5* Schlosshotel Sulislaw - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
CDMTF18+DEZ02/2018
Reisetermin:
30.12.2018 - 02.01.2019
Preis:
ab 449 € pro Person

Entdecken Sie das Schlosshotel Sulislaw mit seinem weitläufigen Anlagen und Annehmlichkeiten. Wir laden Sie ein, zu einem erlebnisreichen Silvesteraufenthalt! Verbringen Sie 2 Nächte im exklusiven 5-Sterne-Hotel und genießen Sie einen wundervollen Jahreswechsel! Die Geschichte der Palais-Anlage geht auf das 17. Jh. zurück. Einer der prominenten Eigentümer dieser Anlage war der König von Preußen, Friedrich Wilhelm III. Jetzt wird das Palais Sulisław auf den Lebensstil des 21. Jh. eingestimmt. Das Zusammenspiel der exklusiven Innenräume des Palais, die positiven Auswirkungen ayurvedischer Behandlungen, Yoga und eine richtige Ernährung sorgen für Entspannung und Vitalisierung. Das Hotel ist für Sie der perfekte Ort für einen guten Rutsch ins neue Jahr! Das raffinierte Menü, die sorgfältig ausgesuchte Musik und die einzigartige Atmosphäre sorgen für unvergessliche Momente. Das soll Ihr Abend sein!

1. Tag, 30. Dezember 2018: Anreise durch das Waldenburger Land mit Besichtigung von Schloss Fürstenstein und der Friedenskirche Schweidnitz
Mit einem komfortablen Bus werden Sie in Leipzig, Dresden oder Görlitz abgeholt und fahren zusammen mit Ihrer Reiseleitung über die Grenze nach Polen und erleben zunächst die winterliche Landschaft des Waldenburger Landes. Hier erwarten Sie zwei ganz besondere Sehenswürdigkeiten, deren Sie einen Besuch abstatten werden.
Als erstes wird Sie das berühmte Schloss Fürstenstein (Książ), deren Ursprünge als wehrhafte Burg bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen, in Ihren Bann ziehen. In der Renaissance zu einer bequemen Schlossanlage ausgebaut, erreichte Schlesiens größte Schlossanlage durch den barocken Umbau von Franz Anton Hammerschmidt Anfang des 18. Jahrhunderts ihren architektonischen Höhepunkt und durch die historische Erweiterung zu Anfang des 20. Jahrhunderts schließlich ihr heutiges Erscheinungsbild. Unter der aus dem englischen Hochadel stammenden Fürstin Daisy von Hochberg-Pless avancierte der Hof der Grafen von Hochberg und Fürsten von Pless zu einer der mondänsten Residenzen Deutschlands. Kaum weniger schillernd sind die Vermutungen und Legenden, die sich um den Ausbau des 1939 durch den nationalsozialistischen Staat konfiszieren Schlosses als "Gästehaus Waldwiese“ ranken. Damals wurde nicht nur ein großer Teil der historischen Ausstattung vernichtet, sondern auch tiefe Stollen in den Berg getrieben, deren eigentlicher Zweck bisher nicht vollends aufgedeckt werden konnte. Nach einer Führung durch die zum Teil rekonstruierten Zimmerfluchten des Prachtbaues und einen Blick in die unterirdischen Anlagen des Nationalsozialismus führt Sie die Fahrt weiter nach Schweidnitz.
In Schweidnitz (Świdnica) besuchen Sie die evangelische Friedenskirche "Zur heiligen Dreifaltigkeit“ (Kościół Pokoju pw. Świętej Trójcy), welche zu den wohl bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Schlesien gehört. Sie ist seit dem Jahr 2001 auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO. Die Besonderheit dieser Kirche ist ihre Bauweise - gemäß den Beschlüssen des Westfälischen Friedens durfte sie lediglich aus Holz, Lehm und Stroh ohne Verwendung von Nägeln errichtet werden.
Am Abend des Anreisetages erreichen Sie schließlich die exquisite Schlossanlage Pałac Sułislaw - Ihre Unterkunft für den Jahreswechsel 2018/2019. Genießen Sie bei Ihrem ersten Abendessen die Faszination dieses einzigartigen Ortes! Übernachtung im Hotel

2. Tag, 31. Dezember 2018: Stadtführung in Oppeln - Besichtigung des Piastenschlosses in Brieg - Silvestergala
Den letzten Tag im Jahr beginnen Sie mit einer kurzen Fahrt in die historische Hauptstadt Oberschlesiens - Oppeln. Die Stadt ist heute das Zentrum eines Gebiets der deutschen Minderheit sowie römisch-katholischer Bischofssitz ist. Sie beheimatet zudem eine Universität, eine Technische Universität, eine Kunst- und Musikhochschule sowie wissenschaftliche Institute. Rund 1000 Jahre reicht die Gechichte der Hauptstadt des Oppelner Schlesiens zurück. Eindrucksvolles Symbol dieser Zeit ist der Piasten-Turm. Von der Spitze des einstigen Burgfrieds eröffnet sich ein Panoramablick über den von der Oder umflossenen Stadtkern. Sehenswert ist auch das im Stil der Neorenaissance errichtete Rathaus. Es liegt zentral auf dem historischen Marktplatz, dessen Bars, Cafés und Restaurants immer gut besucht sind. Erfahren Sie während eines geführten Stadtrundgangs mehr Geschichten zu ehemligen Einwohnern. So begann beispielsweise am Markt mit dem "Theater der 13 Reihen" die Weltkarriere des polnischen Regisseurs Jerzy Grotowski, der in den 1960er und 70er Jahren Theatergeschichte schrieb.
Anschließend fahren Sie in Renaissancestadt Brieg (Brzeg). Hier erwartet Sie die Perle der schlesischen Baukunst - das Piastenschloss mit dem Beinamen "Schlesischer Wawel“, den es vor allem der prachtvollen Fassade des Torhauses und dem von dreigeschossigen Arkadengängen umgebenen Innenhof verdankt und an das königliche Schloss in Krakau erinnert. Sie besichtigen das Schloss - heute das Stadtmuseum. Neben einer Ausstellung zur regionalen Geschichte und dem Piastengeschlecht umfasst es auch eine Sammlung schlesischer Malerei und Bildhauerei des 15. bis 18. Jahrhunderts.
Am Nachmittag kehren Sie ins Hotel zurück und haben noch ein wenig Freizeit, um sich auf den glamourösen Abend vorzubereiten. Zum Jahresausklang erleben Sie eine Silvestergala All Inclusive mit umfangreichen Büfett (in mehreren Gängen) sowie Wein, Wodka, alkoholfreien Getränken, Kaffee und Tee. Ebenso spielt Live-Musik und Sie haben die Möglichkeit das Tanzbein zu schwingen. Lassen Sie das Jahr fröhlich ausklingen!

3. Tag, 1. Januar 2018: Erholung und Freizeit im Hotel - Schlossführung
Sie beginnen das Jahr 2019 mit einem ausgiebigen Neujahrsfrühstück im Hotel. Anschließend haben Sie die Gelegenheit die Annehmlichkeiten von Pałac Sułislaw auszukosten. Entspannen Sie im Wellness-Bereich oder machen Sie einen ausgedehnten Spaziergang durch die Parkanlage.
Nachmittags nehmen Sie an einem geführten Rundgang durch die geschichtsträchtige Schlossanlage teil und hören mit Sicherheit die eine oder andere Geschichte von ehemaligen Gästen. Seien Sie gespannt!
Abendessen + Übernachtung im Hotel

4. Tag, 2. Januar 2018: Heimreise mit Besichtigung von Breslau
Nach dem Frühstück müssen Sie sich leider schon wieder verabschieden, denn Sie treten hoffentlich erholt und entspannt Ihre Heimreise nach Deutschland an.
Auf dem Weg passieren Sie die Hauptstadt von Niederschlesien - Breslau, die auch Perle an der Oder genannt wird. Hier unternehmen Sie einen geführten Stadtrundgang und lernen dabei die pulsierende Stadt mit ihrer einmaligen Architektur, ihrer reizvollen Lage an der Oder sowie ihrer wechselhaften, sehr bewegenden Geschichte kennen. Unzählige Zeugnisse aus der jahrhundertealten sowohl Deutsch als auch Polnisch geprägter Renaissance-, Barock- und Jugendstil-Baukultur sowie zahlreiche moderne Repräsentationsbauten und ausgedehnte Parkanlagen ließen Breslau zu einer der schönsten Städte Polens werden. In der Römerzeit gegründet, erstreckt sich die Stadt heute über zahlreiche Nebenflüsse und Kanäle sowie auch 12 Inseln, die durch mehr als 100 Brücken miteinander verbunden sind. Ganz zu Recht wurde Breslau damit zur "Kulturhauptstadt Europas 2016“ gekürt. Der faszinierende Breslauer Altstadtring (Rynek), die barocken Universitätsbauten, die mächtige Jahrhunderthalle, aber auch die mondänen Jungendstilviertel, der Breslauer Dom, das kolossale Panorama von Racławice, das Stadtschloss und das hervorragende Nationalmuseum sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, welche die Besucher Breslaus regelmäßig in ihren Bann ziehen. Sie besichtigen während Ihres Rundgangs die berühmte Aula Leopoldina der Breslauer Universität ebenso wie die Kathedrale St. Johannes der Täufer und genießen anschließend noch ein wenig Freizeit.
In den Abendstunden erreichen Sie dann schließlich wieder Ihre Heimatorte.

  • Fahrt im modernen Reisebus (je nach Gruppengröße) ab Leipzig, Dresden, Görlitz
  • Durchgehende deutschsprachigeReiseleitung
  • 3 Übernachtungen mit Halbpension im 5**** Schlosshotel Sulislaw
  • 1 Silvestergala All Inklusive mit Büfett inkl. Wein, Wodka, alkoholfreien Getränken, Kaffee, Tee und Live-Musik
  • 1 Neujahrsfrühstück
  • Besichtigung der Schlossanlage Sulislaw
  • Stadführungen in Oppeln und Breslau
  • Besichtigungen und Eintritte laut Programm: Schloss Fürstenstein, Friedenskirche Schweidnitz, Schloss Brieg, Aula Leopoldina, Kathedrale Breslau
  • Orts-/ Kurtaxe
  • Reisepreissicherungsschein des Veranstalters
  • Rundum-Betreuung durch CarpeDiem Touristik

Nicht enthalten sind:
Fakultative Ausflüge, weitere Mahlzeiten, Getränke (außer zum Frühstück und bei der Silvestergala), Trinkgelder (u. a. für Personal, Busfahrer und Reiseleitung), Ausgaben des persönlichen Bedarfs, individuelle Reiseversicherungen.

Hotel Palac Sulislaw

 
Details
  • Doppelzimmer
    449 €
  • Einzelzimmer
    549 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Dresden - Dresden Flughafen
    0 €

Hotel Palac Sulislaw

 
5* Schlosshotel SulislawPoolbereich Palac SulislawFestsaal Palac SulislawAnsicht vom Treppenhaus mit Zugang zu den Zimmern

Passend zur thematischen Ausrichtung unserer Schlösserreisen nächtigen die Gäste in dem zu einem luxuriösen Schlosshotel ausgebauten und aufwendig restaurierten Adelssitz Pałac Sulisław .
Gleichzeitig ist das Schlosshotel aber auch das erste polnische Zentrum der ayurvedischen Heilkunst in einem historischen Schloss und somit für Erholungssuchende die beste Adresse.

Die Geschichte der Anlage geht bis auf das 17. Jahrhundert zurück. Einer der prominentesten Eigentümer dieser Anlage war dabei - zumindest kurzzeitig - der König von Preußen, Friedrich Wilhelm III. Das Hotel liegt ruhig in der malerischen Landschaft des Oppelner Landes, weit von der Hektik der Stadt entfernt. Das besondere Zusammenspiel der exklusiven Innenräume des Hotels, der positiven Auswirkungen ayurvedischer Behandlungen und des Yoga verbunden mit gesundem und leckerem Essen sorgt für Entspannung und Vitalisierung der Gäste im 21. Jahrhundert.

Die für Sie bereitstehenden komfortablen Zimmer befinden sich im annektierten Gebäudeteil und gehören der 3*-Kategorie an. Die Essen nehmen Sie im luxuriösen Hauptteil des Schlosses ein.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk